Marokko Kultur & Menschen – Eine Welt zwischen Tradition und Moderne

Eine bunte Gesellschaft voller Tradition

Die Kultur Marokkos ist geprägt von der reichen Geschichte des Landes und den Völkern, die es seit Jahrhunderten bewohnen. Die ursprünglichen Einwohner sind die Berber, die sich im Gebiet des heutigen Marokkos bereits vor 6000 Jahren als Nomaden angesiedelt haben. Ihnen folgten Araber in mehreren Einwanderungswellen, sowie die Minderheitengruppen Hawatin und Gnawa, die vor allem an der Grenze zur Westsahara leben. Auch die französische und spanische Kolonialgeschichte hat in Marokko unübersehbar ihre Spuren hinterlassen. Dieser Mix macht Marokko zu einem spannenden Land voller Vielfalt, das dich an jedem Tag deiner Reise aufs Neue zu überraschen weiß.

Mehrsprachigkeit und Religion

Marokko Kultur und Menschen, Moschee Hassan 2 in Casablanca

Hassan-II.-Moschee in Casablanca

Die offiziellen Sprachen von Marokko sind Arabisch und der Berberdialekt Mazirisch. Aufgrund der geschichtlichen Vergangenheit ist auch Französisch noch immer weitläufig verbreitet. Vor allem junge Marokkaner erlernen aber immer häufiger Englisch, auch aufgrund der Notwendigkeit dieser Sprache für Berufe im Tourismus. Das religiöse Leben ist vom Islam geprägt, zu dem sich über 98% der Bevölkerung bekennen. Das dreitägige Zuckerfest am Ende des Fastenmonats Ramadan ist einer der sozialen Höhepunkte im Jahr. Die kleine marokkanische Minderheit, die dem Christentum angehört, ist vor allem katholisch. Die einst größte nordafrikanische Gemeinde der jüdischen Religion ist im Laufe der letzten Jahrzehnte durch Auswanderung nach Israel auf ein Minimum geschrumpft. Nur noch in Casablanca gibt es eine kleine, aber dafür umso aktivere Gemeinde und das Zusammenleben der verschiedenen Religionsgruppen verläuft vor allem dort sehr harmonisch.

Marokkanische Tischmanieren und Handwerkskunst

Marokko Kultur und Menschen, tratitionelles Kunsthandwerk auf einem Markt in Marrakesch

Tratitionelles Kunsthandwerk in Marrakesch, Marokko

Nicht nur bei religiösen Festen, auch im Alltag hat das Essen einen ganz besonderen Stellenwert und eine einfache Mahlzeit wird bei Besuch schnell in ein eindrucksvolles Fest verwandelt. Solltest du bei einer marokkanischen Familie zum Abendessen eingeladen sein, wirst du mit herzlicher und sehr aufmerksamer Gastfreundschaft empfangen werden. Für einen perfekten Abend sind nur einige Regeln zu beachten: Schuhe werden immer im Flur ausgezogen und nie in den Wohnräumen getragen, als Gastgeschenk freut man sich besonders über kleine Süßigkeiten und gegessen wird mit der rechten Hand. So bunt wie die marokkanische Küche voller Couscous, frischem Gemüse, Kräutern und gegrilltem Fleisch, sind auch die Kunst und das traditionelle Handwerk des Landes. Auf den Märkten gibt es Keramiken in leuchtenden Farben, hochwertige Lederwaren und die in Marokko sehr beliebten, dekorativen Gegenstände aus Kupfer und Messing. Hier kommt eine weitere kulturelle Eigenschaft ins Spiel: Das Feilschen!

WhatsApp chat