Wie sicher ist das Reiseland Marokko?

Marokko Sicherheit – Allgemeine Informationen zur Sicherheitslage in Marokko

Viele Leute fragen sich zurecht, wie sicher Marokko als Reiseland wirklich ist. Und die Antwort fällt recht kurz aus: Marokko ist ein absolut sichereres Reiseland!

Im Folgenden werden wir erklären warum dies so ist und wie wir zu unseren Aussagen kommen.

Ist Marokko politisch stabil?

Marokko Sicherheit, Casablanca ist eine westlich geprägte Metropole

Stadtbild von Casablanca

Politisch gesehen ist Marokko ein sehr stabiles Land. Die Marokkaner sind extrem gastfreundlich und orientieren sich größtenteils am europäischen Westen. Wer einmal Casablanca besucht hat, wird wissen, dass das Stadtbild Casablancas einer Großstadt in Frankreich oder Deutschland sehr ähnlich ist. König Mohamed VI ist nach wie vor beim Volk sehr beliebt. Auch die Akzeptanz gegenüber der gewählten Regierung, nach der großen Reform und der Einführung der neuen Verfassung, steigt kontinuierlich. Die politische Lage in Marokko ist ruhig und stabil. Das deutsche Auswärtige Amt schätzt die Lage unverändert als stabil ein und rät nicht von Reisen nach Marokko aufgrund von politischer Instabilität ab.

„…sehr effektiv arbeitende Sicherheitsbehörden…“

Des Weiteren verfügt Marokko laut dem deutschen Auswärtigen Amt „über sehr effektiv arbeitende Sicherheitsbehörden. Die Staatsgewalt wird in allen Teilen des Landes effektiv und uneingeschränkt ausgeübt.“. Rechtfreie Zonen, wie sie teilweise in europäischen Ländern vorkommen, gibt es also in Marokko nicht. Wie in jedem anderen Urlaubsland auch, sollte man allgemeine Verhaltensregeln beachten, um sich nicht selbst in unangenehme Situationen zu bringen.

Marokko ist ein arabisch geprägtes Land, wie hoch ist die Gefahr Opfer eines islamistischen Anschlags zu werden?

Nicht höher als in Europa! Marokko ist zwar ein islamisches Land, das bedeutet jedoch nicht, dass es in Marokko ein Problem mit islamistischem Terror gibt. Laut Travel Risk Map ist die Sicherheitslage in Marokko die gleiche wie in den meisten europäischen Ländern (z.B. Deutschland, Frankreich, Spanien, etc.) und signifikant höher als in der Türkei. Würdest du also deinen Spanien-Urlaub absagen, weil dir die Gefahr zu hoch ist? Wahrscheinlich nicht! Bedenke bitte auch, dass die Türkei ein weit weniger sichereres Land als Marokko ist und in der Türkei blüht der Tourismus.

Die islamische Terrorgefahr ist weltweit gestiegen und beschränkt sich nicht auf Arabisch geprägte Länder wie Marokko. Viele Menschen verbinden leider immer noch den Islam mit Terror. Dies ist jedoch eine Verallgemeinerung, die vielen muslimischen Ländern, wie auch Marokko, nicht gerecht wird. Auch eine „Nähe zum Brandherd“ ist ein Trugschluss. Deutschland liegt beispielweise näher am nahen Osten als Marokko.

Was ist mit den Grenzgebieten zu Algerien und Mauretanien?

Immer wieder wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass es in den Grenzgebieten zu Algerien und Mauretanien zu Entführungen durch radikal-islamischen Gruppen kommen könnte. In Marokko gab es noch nie eine solche Entführung von Ausländern! Die touristisch erschlossenen Gebiete im Draa-Tal und Merzouga werden ausdrücklich von diesen Warnungen ausgenommen. De facto bewegen wir uns also mit unseren Reisen immer in Regionen, die statistisch gesehen sicherer sind als die meisten europäischen Länder oder beispielweise die Türkei. Die marokkanische Armee sichert insbesondere diese Grenzgebiete sehr intensiv. Die Grenzgebiete zu Algerien und Mauretanien sind die wohl am besten und am modernsten gesicherten Grenzgebiete in ganz Nordafrika. Diesen Sicherheitsmaßnahmen ist es zu verdanken, dass sich bis heute keine islamistische Extremisten-Gruppe in Marokko einnisten konnte. Auf die weltweite gesteigerte Terror-Situation, reagierte die marokkanische Armee, indem sie noch mehr Personal an die Grenzen schickte.

Das Auswärtige Amt, warnt vor Reisen in das annektierte Gebiet der Westsahara. Wir bieten keine Reisen in dieses Gebiet an!

Wie hoch ist die Kriminalitätsrate in Marokko und wie hoch ist die Gefahr überfallen zu werden?

Marokko hat eine der niedrigsten Kriminalitätsraten der Welt und die Anzahl der schweren Gewalttaten liegt weit unter dem Durchschnitt der meisten europäischen Länder!

Wie in jedem anderen Land auch, sollte man sich in touristischen Ballungsgebieten und Attraktionen vor Dieben in Acht nehmen, denn Gelegenheit macht Diebe. Auch die für Europa und Nordamerika geltenden Regeln zur Diebstahls- und Verbrechensprävention sollten beachtet werden.

  • Werde nicht leichtsinnig – was für zuhause gilt, gilt auch für Marokko. Nach Mitternacht solltest du nicht alleine durch dunkele Gassen der Medina laufen, wenn du die Gegend nicht kennst, denn auch in marokkanischen Städten gibt es schlechte Gegenden.
  • Stelle deine Wertgegenstände nicht zur Schau und lasse Sie nicht offen und unbeaufsichtigt rumliegen. Auch hier gilt wieder, was zuhause nicht angebracht ist, solltest du auch in Marokko unterlassen, wenn du sicher gehen willst.
  • Wer lokale Bräuche und Sitten berücksichtigt, kann unangenehme Situationen vermeiden.

Wie sicher sind marokkanische Straßen und kann ich selber fahren im Urlaub?

Marokko Sicherheit, Marokko verfügt über gut ausgebaute Straßen

Marokko verfügt über ein ausgebaute Überlandstraßen

Das Straßensystem in Marokko ist sehr gut ausgebaut und insbesondere die Überlandstraßen sind in einem durchaus guten Zustand. Technisch gesehen ist der Straßenverkehr in Marokko also überhaupt kein Problem. Leider ist das Fahrverhalten vieler Verkehrsteilnehmer, sowohl motorisiert, als auch nicht-motorisiert, ein Faktor der zum Problem werden kann. Autofahrer sind meist weniger gut ausgebildet als in Europa und allgemeingültige Verkehrsregeln werden oft nicht beachtet oder „anders interpretiert“. Leider werden auch Sicherheitsmaßnahmen, wie beispielweise das Anschnallen, nicht oft befolgt. Vielen Marokkanern ist das Sicherheitsrisiko des Verkehrs nicht bewusst und dadurch können Sie sich selbst und andere in Gefahr bringen. Man sollte also immer sehr vorausschauend fahren und genügend Sicherheitsabstand halten. Den marokkanischen Sicherheitsbehörden ist das durchaus bewusst, daher kommt es sehr häufig zu Verkehrskontrollen. Dreimal auf einer Strecke von 100 km kontrolliert zu werden ist durchaus keine Seltenheit.

Großstädte sind nur was für sichere und erfahrene Fahrer

In den Großstädten kann zu den Stoßzeiten schon mal sehr hektisch werden. Das ist nichts für schwache Nerven, da viel gehupt wird und rote Ampel auch schon mal als „Empfehlung“ verstanden werden können. Wird raten Fahranfängern davon ab sich mit dem Mietwagen in das Großstadt-Getümmel zu begeben. Überlandfahrten und ländliche Gebiete sind jedoch kein Problem.

Mit den meisten europäischen Führerscheinen kann man ohne Probleme ein Wagen anmieten. Die Konditionen sind vergleichbar mit der Anmietung eines Wagens in Europa. Die Preise sind recht günstig und der technische Zustand der Autos ist in dem meisten Fällen auch als gut zu bewerten.

Wie wird sich die Sicherheitslage in Marokko in Zukunft entwickeln?

Alle Zeichen sprechen dafür, dass sich die Sicherheitslage in Marokko auch zukünftig positiv entwickeln wird. Da wir jedoch nicht in die Zukunft blicken können, stehen wir im engen Kontakt zu unseren Partnern vor Ort und beobachten die Sicherheitslage sehr genau. Die Sicherheit geht bei uns vor! Wir bewerten die Lage tagesaktuell und sind eher übervorsichtig als fahrlässig.