atlasgebirge-trekkingreise-jbel-toubkal-und-nationalpark-toubkal-7-tage

Atlasgebirge Trekkingreise – Jbel Toubkal und Nationalpark Toubkal | 7-Tagestour

ab 739,00 

7 Tage Marokko Trekkingreise im Nationalpark Toubkal und Besteigung des Jbel Toubkal. Auf geheimen Pfaden zu den schönsten Orten des Atlasgebirges. Alles inklusive: zertifizierter Trekking-Guide, eigener Koch, Maultier-Karawane für Equipment, Unterkunft in lokalen Gasthäusern, Schutzhütten und Trekkingzelten, Verpflegung und Transfer. Reisedauer: 7 Tage und 6 Nächte

  • Bewertungen 0 Beurteilungen
    0/5
  • Reisestiel Reiseart
    Berge und Wälder, Camping, Entdeckung, Trekking
  • Aktivitätslevel Taff
    7/8
  • Gruppengröße Kleine Gruppe
    2-8
Alles über Atlasgebirge Trekkingreise – Jbel Toubkal und Nationalpark Toubkal | 7-Tagestour.

HÖHEPUNKTE:

  • Lokale Unterkünfte mit Charme und Tradition
  • Nähe zu Land, Leuten und Kultur
  • Atlasgebirge und Gipfelbesteigung des Jbel Toubkal (höchsten Gipfel Nordafrikas)
  • Bergdörfer Aroumd, Tacheddirt, Aazib n’Likemt, Amsouzart u.v.m.
  • Gebirgspässe Tizi n’Tamatert, Tizi n’Likemt, Tizi n’Ourai und Tizi n‘ Ouanoums
  • Atemberaubende Aussichten und verschlafene Täler
  • Bergsee Ifni
  • Gipfel des Jbel Toubkal (4167 Meter)
  • Eigener Guide, Koch und Maultier-Karawane

BESCHREIBUNG:

Los geht’s in Marrakesch. Treffpunkt ist das berühmte Café de France auf dem noch berühmteren Djemaa el Fna. Wir holen dich auch gerne in deinem Riad, am Flughafen, am Bahnhof oder einem anderen Treffpunkt ab, sage uns bei der Buchung einfach Bescheid oder kontaktiere uns und wir sammeln dich dort auf, wo du es willst.

Zunächst fahren wir in das ca. 1,5 Stunden entfernte Bergdorf Aroumd, inmitten der zerklüfteten Bergwelt des Atlasgebirges, welches der Ausgangspunkt für unsere Expedition ist. Hier, auf 1900 Metern Höhe, machen wir uns zunächst mit der Bergluft und der Umgebung vertraut und treffen unser Team, bestehend aus Koch und Maultier-Karawane. Nachdem unser Gepäck und Equipment für das Abenteuer gepackt und verstaut wurde, beginnt unser Trek in Richtung Tacheddirt. Schon bald überqueren wir den Gebirgspass Tizi n’Tamatert (2279 Meter) mit einem herrlichen Ausblick auf das Nachbartal. Über das Bergdörfchen Ouaneskra steigen wir weiter auf bis nach Tacheddirt (3000 Meter). Die Nacht verbringen wir in einem Camp in der Nähe des benachbarten Bergflusses.

Wanderzeit: ca. 6 Stunden   Zielhöhe: 3000 Meter

Am 2. Tag geht es nach dem Frühstück frisch gestärkt weiter bergauf, über den Gebirgspass Tizi n’Likemt (3550 Meter). Nach einer kleinen Verschnaufpause, in der wir die Möglichkeit nutzen die wunderschöne Aussicht auf die umliegenden Berggipfel und das Tachedirt-Tal zu genießen, beginnt ein kurzer Abstieg. Nach einem schmackhaften Mittagessen geht es nochmal für ca. 1 Stunde weiter in Richtung Tal zu unserem Camp für die Nacht, in der Nähe von Aazib n’Likemt (2250 Meter) an einem klaren Gebirgsfluss. Hier trifft man häufig auf nomadische Hirten und deren Herden (Ziegen, Schafe). Es bleibt genug Zeit für einen gemeinsamen Tee und einen interkulturellen Austausch, bevor das Abendessen und eine erholsame Nacht auf uns warten.

Wanderzeit: ca. 6 Stunden   Zielhöhe: 3550 Meter, danach Abstieg auf 2250 Meter

Am 3. Tag machen wir uns nach dem Frühstück bereit für den Aufstieg zum Gebirgspass Tizi n’Ourai (3109 Meter). Hier lässt sich wieder ein atemberaubender Ausblick genießen und der Jbel Toubkal rückt immer näher. Während des Abstiegs in das Tinzar-Tal gönnen wir uns ein leckeres Mittagessen und lassen die Architektur der umliegenden Berberdörfchen auf uns wirken. In Amsouzart (1740 Meter) angekommen beziehen wir unsere gemütliche „Berber Lodge“ (Gebirgs-Gasthaus) und lassen uns mit einem traditionellen Abendessen verwöhnen.

Wanderzeit: ca. 6 Stunden    Zielhöhe: 3109 Meter, danach Abstieg auf 1740 Meter

Am 4. Tag führt uns der Weg nach einem leichten Abstieg in das Tal von Islani, mit einer angenehmen und stetigen Steigung zum See Ifni, unserem Tagesziel. Unterwegs durchqueren wir diverse Berberdörfchen, wie Ibrouane, Tisgouane und Imhilene. Hier bekommt man einen guten Einblick in das Alltagsleben der ansässigen Bergbewohner. Unser Etappenziel, der See Ifni auf 2295 Metern, ist der einzige Bergsee der Region und ein wahrer Augenschmaus, inmitten der gewaltigen Gipfel der umliegenden Berge. Nach einem erfrischenden Bad im Bergsee und einem leckeren Abendessen verbringen wir eine unvergessliche Nacht am See. Bevor du dich in dein Zelt zurückziehst, empfehlen wir den Nachthimmel über dem Bergsee auf dich wirken zu lassen.

Wanderzeit: ca. 6 Stunden    Zielhöhe: 2295 Meter

Am 5. Tag verabschieden wir uns von diesem ganz besonderen Flecken Erde und der erste Tag des Aufstiegs zum Gipfel des Jbel Toubkal beginnt. Ein langsamer Aufstieg auf den Gebirgspass Tizi n‘ Ouanoums (3670 Meter) ist ein guter Start in den Tag. Die wunderschöne Aussicht auf die umliegenden 4000er lässt einen schon erahnen, dass es nicht mehr weit sein kann, bis man selber auf dem Dach Nordafrikas stehen wird. Nach einer kleinen Pause und einem kräftigenden Mittagessen, beginnt der Abstieg zur Toubkal Schutzhütte auf 3200 Metern – unserem Ausgangpunkt für die morgige Gipfelbesteigung. Hier ist ein Hotspot für Alpinisten und Bergbegeisterte. Ein guter Ort, um mit anderen ins Gespräch zu kommen und ein paar Erfahrungen auszutauschen. Die Nacht verbringen, wenn möglich, in der Schutzhütte oder in unserem Camp in unmittelbarer Nähe.

Wanderzeit: ca. 6 Stunden    Zielhöhe: 3670 Meter, danach Abstieg auf 3200 Meter

Am 6. Tag ist es soweit, die Besteigung des höchsten Bergs Nordafrikas beginnt! Nach dem Frühstück führt uns der Weg über den Fluss oberhalb der Schutzhütte und von dort an recht unkompliziert immer weiter in Richtung des Gipfels. Die letzte Strecke bis zum Gipfel des Jbel Toubkal auf 4167 Metern Höhe ist technisch einfach zu bewältigen. Auf dem Gipfel des Jbel Toubkal auf 4167 Metern angekommen, nehmen wir uns Zeit, diesen majestätischen Ausblick auf uns wirken zu lassen, bevor wir unseren Abstieg beginnen. Nach dem Abstieg zurück zur Toubkal Schutzhütte, gönnen wir uns ein leckeres Mittagessen. Abschließend geht unser Abstieg weiter über das Dorf Chamharouch bis zu unserem Ausgangspunkt Aroumd (1900 Meter). Den Abend und die Nacht verbringen wir in einem traditionellen Gästehaus in Aroumd.

Wanderzeit: ca. 6 Stunden    Zielhöhe: 4167 Meter, danach Abstieg auf 1900 Meter

Am 7. Tag geht es nach einem ausgiebigen Frühstück zurück nach Marrakesch. Du kannst auch ein paar Tage in Marrakesch „dranhängen“.  Günstige Unterkünfte, Mietwagen und Flüge findest du hier bei uns.

Wenn du noch nach einer Unterkunft in Marrakesch suchst, dann kannst du HIER etwas buchen. Günstige Flüge nach Marrakesch findest du HIER.

Du hast noch Fragen? Dann mail uns, ruf uns an oder schreib uns direkt per WhatsApp, wir freuen uns von dir zu hören. HIER findest du unsere Kontaktdaten.

Eine genauere Beschreibung aller Highlights findest du im Reiseverlauf.

Alle Reiseleistungen auf einen Blick
Was ist bei dieser Reise enthalten?Leistungen, die in den Kosten des Reisepreises enthalten sind.
  • Eine Englisch und Französich sprechende Reiseleitung
  • Transport mit Auto, geländegängigen Van oder Geländewagen mit Allradantrieb
  • Koch
  • Maultier-Karawane
  • 4 Übernachtungen in einem Zelt (je nach Wunsch/Möglichkeit und Anzahl der Personen)
  • 2 Übernachtung in einem Einzel-, Doppel-, oder Mehrbettzimmer in einem traditionellen Gasthaus (je nach Wunsch/Möglichkeit und Anzahl der Personen)
  • Zu allen Speisen wird Tee gereicht
  • Alle Mahlzeiten (6 x Frühstück, 6 x Mittagessen, 6 x Abendessen)
  • Schlafsäcke können unentgeltlich gestellt werden, wir empfehlen jedoch einen eigenen Schlafsack mitzubringen
Was ist bei dieser Reise nicht enthalten.Leistungen, die nicht in den Kosten des Reisepreises enthalten sind.
  1. Tag 1 Von Marrakesch nach Tacheddirt

    Wir starten in Marrakesch und fahren in das ca. 1,5 Stunden entfernte Bergdorf Aroumd, inmitten der zerklüfteten Bergwelt des Atlasgebirges. Wir treffen den Rest unserer Teams, bestehend aus Koch und Maultier-Karawane. Nachdem unser Gepäck und Equipment für das Abenteuer gepackt und verstaut wurde, beginnt unser Trek in Richtung Tacheddirt. Die Nacht verbringen wir in einem Camp in der Nähe des benachbarten Bergflusses bei Tacheddirt.

    Wanderzeit: ca. 6 Stunden

    Zielhöhe: 3000 Meter

    Das gibt es zu erleben:

    • Fahrt durch das Atlasgebirge
    • Bergdorf Aroumd
    • Gebirgspass Tizi n’Tamatert (2279 Meter)
    • Bergdörfchen Ouaneskra und Tachddiert
    • Nacht im Camp

     

    Ausblick auf dem Weg von Ouaneskra nach Tacheddirt im Atlasgebirge in Marokko

  2. Tag 2 Von Tacheddirt nach Azib N'Likmet

    Morgens geht es bergauf, über den Gebirgspass Tizi n’Likemt (3550 Meter). Nach einer kleinen Verschnaufpause, in der wir die Möglichkeit nutzen die wunderschöne Aussicht auf die umliegenden Berggipfel und das Tachedirt-Tal zu genießen, beginnt der Abstieg in das Tal. Im Tal errichten wir unser Camp für die Nacht, in der Nähe von Aazib n’Likemt (2250 Meter) an einem klaren Gebirgsfluss. Hier trifft man häufig auf nomadische Hirten und deren Herden, für einen interkulturellen Austausch.

    Wanderzeit: ca. 6 Stunden

    Zielhöhe: 3550 Meter, danach Abstieg auf 2250 Meter

    Das gibt es zu erleben:

    • Gebirgspass Tizi n’Likemt (3550 Meter)
    • Aussicht auf Atlasgebirge und Tachedirt-Tal
    • Bergdorf Aazib n’Likemt
    • Kontakt zu einheimischen Berbern

     

    Atlasgebirges in der Nähe von Tizi n'Likment, Marokko

  3. Tag 3 Von Azib N'Likmet nach Amsouzart

    Wir machen uns nach dem Frühstück bereit für den Aufstieg zum Gebirgspass Tizi n’Ourai (3109 Meter). Hier lässt sich wieder ein atemberaubender Ausblick genießen. Während des Abstiegs in das Tinzar-Tal gönnen wir uns ein leckeres Mittagessen und lassen die Architektur der umliegenden Berberdörfchen auf uns wirken. In Amsouzart (1740 Meter) angekommen beziehen wir unsere gemütliche „Berber Lodge“ (Gebirgs-Gasthaus) und lassen uns mit einem traditionellen Abendessen verwöhnen.

    Wanderzeit: ca. 6 Stunden

    Zielhöhe: 3109 Meter, danach Abstieg auf 1740 Meter

    Das gibt es zu erleben:

    • Tizi n’Ourai (3109 Meter)
    • Tinzar-Tal
    • Bergdorf Amsouzart
    • Nacht in Berber Lodge

     

    Ait Mizane Tal im Atlasgebirge in Marokko

  4. Tag 4 Von Amsouzart an den See Ifni

    Der Weg führt uns zunächst durch das Tal von Islani. Mit einer stetigen Steigung geht es weiter aufwärts bis zum See Ifni. Unterwegs durchqueren wir diverse Berberdörfchen, wie Ibrouane, Tisgouane und Imhilene. Hier bekommt man einen guten Einblick in das Alltagsleben der ansässigen Bergbewohner. Unser Etappenziel, der See Ifni auf 2295 Metern, inmitten der gewaltigen Gipfel der umliegenden Berge ist der einzige Bergsee der Region. Nach einem erfrischenden Bad im Bergsee und einem leckeren Abendessen verbringen wir eine unvergessliche Nacht am See.

    Wanderzeit: ca. 6 Stunden

    Zielhöhe: 2295 Meter

    Das gibt es zu erleben:

    • Tal von Islani
    • Verschlafenen Berberdörfchen wie Ibrouane, Tisgouane und Imhilene
    • Bergsee Infi
    • Nacht am See

     

    Bergsee Ifni im Atlasgebirge, Marokko

  5. Tag 5 Vom See Ifni an die Toubkal Schutzhütte

    Es geht los! Wir beginnen mit dem Aufstieg auf den Jbel Toubkal. Ein langsamer Aufstieg auf den Gebirgspass Tizi n‘ Ouanoums (3670 Meter) ist ein guter Start in den Tag. Die wunderschöne Aussicht auf die umliegenden 4000er lässt einen schon erahnen, dass es nicht mehr weit sein kann, bis man selber auf dem Dach Nordafrikas stehen wird. Nach einer kleinen Pause und einem kräftigenden Mittagessen, beginnt der Abstieg zur Toubkal Schutzhütte auf 3200 Metern – unserem Ausgangpunkt für die morgige Gipfelbesteigung. Die Nacht verbringen, wenn möglich, in der Schutzhütte oder in unserem Camp in unmittelbarer Nähe.

    Wanderzeit: ca. 6 Stunden

    Zielhöhe: 3670 Meter, danach Abstieg auf 3200 Meter

    Das gibt es zu erleben:

    • Gebirgspass Tizi n‘ Ouanoums (3670 Meter)
    • Toubkal Schutzhütte

     

    Schutzhütte Toubkal an der Schnellfallgrenze des Jbel Toubkal auf 3200 Metern Höhe im Atlasgebirge, Marokko

  6. Tag 6 Gipfelbesteigung und Abstieg nach Aroumd

    Heute ist es soweit, wir besteigen den höchsten Berg Nordafrikas! Nach dem Frühstück geht es die recht unkomplizierte Reststrecke hinauf, bis zum Gipfel des Jbel Toubkal auf 4167 Metern Höhe. Hier auf dem Dach des Maghreb hast du eine atemberaubende Aussicht, von der Ebene Marrakeschs bis zum Hohen Atlas im Norden und dem Antiatlas und der Sahara im Süden. Wir lassen diesen einzigartigen Moment sacken und sammeln unsere Kräfte für den Abstieg. Über das Dorf Chamharouch geht es zurück nach Aroumd. Den Abend und die Nacht verbringen wir in einem traditionellen Gästehaus in Aroumd.

    Wanderzeit: ca. 6 Stunden

    Zielhöhe: 4167 Meter, danach Abstieg auf 1900 Meter

    Das gibt es zu erleben:

    • Gipfel des Jbel Toubkal (4167 Meter)
    • Bergdörfer Chamharouch und Aroumd
    • Nacht im traditionellen Gasthaus

     

    Aussicht vom Gipfel des Jbel Toubkal in Marokko

  7. Tag 7 Zurück nach Marrakesch

    Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es zurück nach Marrakesch. Du kannst auch ein paar Tage in Marrakesch „dranhängen“.  Günstige Unterkünfte, Mietwagen und Flüge findest du hier bei uns.

     

    Der Platz Djema el Fna in Marrakesch, Marokko bei Sonnenuntergang

Lokale Unterkünfte mit Charme

UNSERE GASTGEBER:

Getreu unserer Werte und in Hinsicht auf einen fairen Tourismus, sind unsere Unterkünfte entweder lokale Gästehäuser oder kleine Hotels, die noch in Familienhand betrieben werden und in denen die Gastfreundschaft noch im Vordergrund steht. Trotz der lokalen Unterkünfte unserer Reisen, achten wir bei der Auswahl natürlich auf den Komfort.

DIE AUSTATTUNG DER UNTERKÜNFTE:

Wer einen europäischen 3-Sterne-Standard gewohnt ist, wird mit unseren Unterkünften gut zurechtkommen. Es gibt bei uns vorwiegend keine Sternekatagorien, was sich zumeist schon alleine durch die Abgeschiedenheit der Unterkünfte und die Art des „Managements“ ergibt, jedoch achten wir sehr darauf, dass du dich bei uns wohl fühlst. Es gibt Bett, Dusche, Heizung und in der Regel auch eine Klimaanlage und einen Pool. Nicht zu vergessen die leckeren Mahlzeiten, die größtenteils aus traditionellen Gerichten mit Zutaten aus der Nachbarschaft oder dem eigenen Garten zubereitet werden. Bei uns bist du immer herzlich willkommen.

Berghütten und Schutzhütten:

Die von uns genutzten Berg- und Schutzhütten entsprechen dem, was man von einem solchen „Refuge“ erwarten kann und ähneln den Berghütten in Europa. Die Berghütten erinnern also eher an Herbergen in den Bergen. Sie bieten eine gute Möglichkeit in einer kargen und abgelegenen Region und nach einem anstrengenden Wandertag, eine gute Mahlzeit zu sich zu nehmen, den Tag Revue passieren zu lassen, die Aussicht zu genießen und zu schlafen. Die Atmosphäre ist jedoch umso familiärer und einladender, als in den meisten Hotels oder Gasthäusern… ganz zu schweigen von der majestätischen Landschaft, die einen umgibt. Geheizt wird meist ganz klassisch mit Holzöfen. Die Zimmer sind meist Mehrbettzimmer. Sanitäre Anlagen und Waschmöglichkeiten finden sich ebenfalls.

Camping-Zelte:

Auf manchen unserer Trekkingreisen ist es nötig die ein der andere Nacht in Zelten zu übernachten. Die entsprechenden Zelte stellen wir natürlich zur Verfügung und das Equipment muss natürlich auch nicht getragen werden. Die Zelte entsprechen alle Anforderungen an unsere Abenteuer und sind funktionale Trekkingzelte. Bei größeren Gruppen (6-8 Personen) können auch geräumige Expeditionszelte genutzt werden. Schlafsäcke bieten wir ebenfalls unentgeltlich an. Wir raten aber dazu einen eigenen Schlafsack mitzubringen. Bei längeren Trekkingtouren greifen wir für den Transport des Equipments auf Maultier-Karawanen zurück.

Du hast noch Fragen? Dann mail uns, ruf uns an oder schreib uns per WhatsApp, wir freuen uns von dir zu hören. HER findest du unsere Kontaktdaten.

Alle Reiseleistungen auf einen Blick
Transport, Essen, Unterkünfte, Reiseleitung und ReiseprogrammMehr zu den Leistungen findest du unter Überblick
Toubkal Schutzhütte im Atlasgebirge in Marokko
Toubkal Schutzhütte
Campingzelt im Atlasgebirge, Toubkal Nationalpark Marokko
Standard Campingzelt
Ansicht eines Standardzimmers im Atlasgebirge in Marokko von www.morocco-adventures.com
Standard Zweibettzimmer
An- und Abreise Marrakesch, zusätzliche Reiseversicherungen, Getränke (nur bei den Mahlzeiten), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, evtl. VisakostenGünstige Flüge, Unterkünfte, Mietwagen und eine Reiseversicherung bekommst du natürlich auch bei uns.

In jedem Fall solltest du ein paar feste Schuhe mit dabeihaben, das können auch ruhig bequeme Sportschuhe sein. Auch ein warmes Oberteil oder ein Pulli ist zu empfehlen, besonders in den Bergen und in der Wüste kann es nachts sehr kühl werden. Führt dich dein Abenteuer in das Gebirge, z.B. bei einer unserer Wander- oder Trekkingreisen, dann sind entsprechende Wander- oder Trekking-Schuhe oder Wander-Stiefel nötig, sowie eine entsprechende lange Hose und eine Jacke.

Vor Ort sind unsere regionalen Reiseführer immer für dich da. Die genauen Kontaktdaten, Treffpunkt oder Abholpunkt, je nach dem was dir lieber ist und die Handynummer erhältst du nach der Buchung. Du kannst dich jedoch auch gerne jederzeit an uns in Deutschland wenden. Dank unserem WhatsApp-Account geht das sogar 24/7 (siehe Kontakt).

Die meisten unserer Angebote richten sich an Erwachsene und Jugendliche, daher empfehlen wir keine Kinder unter 10 Jahren. Du kennst deine Kinder jedoch am besten und kannst das daher auch am besten einschätzen. Auch Kinder entdecken die Geheimnisse Marokkos gerne. Solltest du noch Fragen zu den Touren haben, um besser einschätzen zu können, ob die entsprechende Tour für die ganze Familie ein Spaß wird, dann frage uns einfach – wir beraten dich gerne!

Alkohol ist in den meisten Regionen in Marokko nicht sehr hoch angesehen und wird oft nicht ausgeschenkt. Wir empfehlen für die Zeit deiner Reise auf Alkohol zu verzichten. Solltest du jedoch abends gerne ein Glas Wein zum Sonnenuntergang genießen wollen, so ist dagegen auch nichts einzuwenden. Den guten Wein musst du jedoch selber mitbringen.

Schön, dass du ein geliebtes Tier deinen Freund nennen darfst, auch wir lieben Haustiere. Zwar haben wir kleine Gruppen, aber es sind halt immer noch Gruppen, daher können wir auf unseren Gruppenreisen leider keine Haustiere erlauben. Wir machen dir aber gerne kostenlos ein Angebot für eine Individualreise, auf der du dein geliebtes Haustier gerne mitnehmen kannst. Gib‘ uns einfach Bescheid und wir beraten dich gerne.

Klar! Gib uns einfach bei deiner Buchung Bescheid, während des Buchungsvorgangs hast du die Möglichkeit dazu. Wir kümmern uns dann darum.

Wir versichern jede Reise gemäß § 651k BGB gegen Insolvenz, somit sind deine Reisekosten immer sicher! Weitere Versicherungen, wie beispielsweise eine Reiserücktrittsversicherung oder eine Reisekrankenversicherung, können wir dir gerne anbieten. Zusammen mit unseren Partnern können wir dir günstige und individuelle Angebote erstellen, je nachdem welche Reise und welche Aktivität. Trete einfach in Kontakt mit uns und wir erstellen dir kostenlos ein Angebot nach deinen Wünschen. Du kannst auf unserer Seite auch gleich eine Versicherung nach deinen Wünschen abschließen, wenn du bereits weißt, was dir bei deinem Reiseschutz wichtig ist.

Du kannst jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Ganz egal ob per Telefon, E-Mail oder WhatsApp.

Gesamtbewertung
0/5

HINTERLASSE EINE BEWERTUNG

Reisezeit Bestätigte Daten Reisestatus Reisestatus Preis (p.P.) Ohne Flüge Preis (p.P.) Einschließlich Flügen  
22. Juli 2018 - 28. Juli 2018
buchbar
779,00 
n. v.
19. August 2018 - 25. August 2018
buchbar
779,00 
n. v.
17. September 2018 - 23. September 2018
buchbar
779,00 
n. v.
13. Oktober 2018 - 19. Oktober 2018
buchbar
739,00 
n. v.
27. März 2019 - 2. April 2019
buchbar
779,00 
n. v.
22. April 2019 - 28. April 2019
buchbar
779,00 
n. v.
22. Mai 2019 - 28. Mai 2019
buchbar
779,00 
n. v.
17. Juni 2019 - 23. Juni 2019
buchbar
739,00 
n. v.
13. Juli 2019 - 19. Juli 2019
buchbar
779,00 
n. v.
11. August 2019 - 17. August 2019
buchbar
779,00 
n. v.